SG Argental Handball
SG Argental Handball

Schiedsrichter News

Die Frauen und Männer in Schwarz sind wichtiger Bestandteil des Handballs.
Wir bedanken uns herzlich für den Einsatz und das Engangement unserer Schiedsrichter!

Immer auf Achse - Maike und Tanja Schilha
27.11.2015 * Internationale Einsätze

30.10.2015

Der Oktober war international...

 

Nachdem Maike und Tanja Schilha im Juni diesen Jahres den IHF-Status im schwedischen Göteborg erlangen konnten wurden sie im Oktober gleich für zwei Begegnungen der EHF nominiert.

 

Zunächst stand eine Reise ins weißrussische Minks an, wo die beiden Schwestern die EM-Qualifikations-Begegnung der Gruppe 1 zwischen Weißrussland und Rumänien leiteten (hier gibt´s mehr...)

 

Bereits eine Woche später standen Maike und Tanja dann bereits im schwedischen Stockholm auf der Platte. Hier wurden sie für die Begegnung zwischen Skuru und dem türkischen Club Ardesen im Pokal der Pokalsieger nominiert.

 

Doch nicht nur international sondern auch in der deutschen Bundesliga wartete im Oktober das ein oder andere Highlight auf die Argentälerinnen.

So standen sich vergangenen Sonntag bei der 1. Liga Begegnung zwischen Leipzig und Oldenburg vor gut 3000 Zuschauern zwei bis dahin ungeschlagene Clubs unter der Leitung von Maike und Tanja gegenüber.

 

So kanns weiter gehen, da sind sich die beiden Schwestern einig...

 

30.06.2015

Auf St. Gallen folgt Göteborg

 

Nachdem Maike und Tanja Schilha im Dezember 2014 ihren ersten IHF Lehrgang in St. Gallen erfolgreich absolviert haben geht der internationale Weg der beiden Schwestern großen Schrittes in die nächste Runde.

So werden sich die beiden Schiedsrichterinnen Ende August erneut der IHF präsentieren und für weitere internationale Einsätze empfehlen können. 

Mehr dazu hier...

 

25.12.2014

Tanja und Maike bringen IHF-Kurs erfolgreich hinter sich

 

Nachdem die Argentälerinnen nun seit einigen Monaten den EHF-Status besitzen und Spiele im europäischen Raum leiten dürfen, stand im Dezember die nächste große Herausforderung vor der Tür:

Vom 09.12. – 15.12. durften Tanja und Maike am GRTP (Global Referee Training Program) teilnehmen. Der von der IHF (Internationale Handball Föderation) geleitete Kurs hat das Ziel Schiedsrichter mit Potenzial aus allen Ländern weltweit zu identifizieren und gegebenenfalls zu IHF-Schiedsrichtern zu entwickeln.

Frühestens nach dem 2. GRTP Kurs kann man die Auszeichnung zum IHF Schiedsrichter erhalten.

Insgesamt 10 Schiedsrichtergespanne (Kroatien, Finnland, Deutschland (weiblich), Schweden, Rumänien (weiblich), Russland, Montenegro, Tunesien, Ägypten (x2)) trafen sich also für eine Woche in der Schweiz, um sich der IHF zu empfehlen.

Zum Standardprogramm solcher Kurse gehören der Shuttle-Run, Regeltest und Videotest. Alle Schiedsrichter zeigten hier sehr gute Leistungen. Nach täglichen Theoriestunden ging es am Abend zu den jeweiligen Spielen.

 

Am Mittwochabend leiteten Tanja und Maike dann ihr erstes Spiel (1/8 Finale im Schweizer Pokal Arbon-Zug). Am Tag darauf stand eine Ligapartie in der 1. Schweizer Liga zwischen Brühl und Spono an. Am Wochenende galt es dann Turnierspiele auf dem Stadtwerk Cup zu leiten (internationales Frauenturnier).

 

Neben Tests und Spielen kam auch der Spaß und der Austausch mit den anderen Nationen nie zu kurz – so verbrachten Tanja und Maike also eine sehr anstrengende, aber auch sehr spannende und tolle Woche in der Schweiz.

 

Tanja und Maike bei der Abschlusszeremonie
Die deutschen Schwestern mit dem kroatischen Zwillingspaar

28.10.2014

23.10.2014

Premiere im Europapokal für Schilha/Schilha

 

Maike und Tanja Schilha leiten am 25. Oktober in Griechenland das Rückspiel der zweiten EHF-Cup-Runde zwischen O.F.N. Ionias und Tecton WAT Atzgersdorf.

 

Mehr dazu auf der offiziellen DHB-Seite: Bericht auf www.dhb.de

Der Kader für die Saison 2014-15 steht.....

...mit drei Gespannen und drei EinzelschiedsrichterInnen ist die SGA auch in der Saison 2014-2015 an der Pfeife erneut stark vertreten!!

Mit Stolz stellen wir Euch im Folgenden unsere geballte Frauen-Power vor...

SGA Schiedsrichter Saison 2014/2015

Es kann los gehen…

 

…zumindest wenn es nach Maike und Tanja Schilha geht.

Nach einer intensiven Vorbereitung auf die bevorstehende Saison 2014/2015 stehen die beiden Schwestern vom Bodensee in den Startlöchern.

 

Nach erfolgreich absolviertem Sommerlehrgang in Halberstadt, bei dem sowohl Fitness- als auch Theorie abgefragt wurden stand als erste Praxis-Einheit der Wittlicher Handball Cup ins Haus, bei dem sich der HC Leipzig im Finale deutlich gegen Bayer Leverkusen durchsetzte.

Gemeinsam mit den beiden Elitekadergespannen Moles/Pittner und Hartmann/Schneider leiteten Maike und Tanja die insgesamt elf Turnierspiele

 

Am darauffolgenden Wochenende ging die Reise am Samstag zunächst nach Bietigheim, wo der französische Erstligist Handball Metz der SG BBM knapp unterlag. Tags darauf führte der Weg mit der Fähre nach Allensbach, wo die beiden Schwestern drei Spiele des Skoda Cups leiteten.

 

Die Trikots waren noch nicht ganz trocken als das Programm drei Tage später bereits in Fürstenfeldbruck weiter ging. Hier war der Herren-Erstligist aus Friesenheim zu Gast beim Drittliga-Aufsteiger Fürstenfeldbruck, um die erste Runde des DHB Pokals auszuspielen. Die Eulen aus Friesenheim konnten die Partie dabei erwartungsgemäß für sich gewinnen.

 

Am vergangenen Freitag ging es für Maike und Tanja dann bereits weiter nach Schmelz zum Sparkassen Ladies Cup, wo die beiden Schwestern eine Intensive Vorbereitung mit der Leitung des Finals zwischen dem Thüringer HC und dem französischen Erstligisten aus Nizza abrundeten. Nizza konnte die Partie dabei mit einem Tor für sich entscheiden.

 

Nun freuen sich Maike und Tanja auf die Saison 2014/2015 und fühlen sich bestens vorbereitet auf die bevorstehenden Aufgaben.

 

 



Es kann losgehen....

 

nach erfolgreich absolviertem Lehrgang in Halberstadt steht dem Rundenbeginn 2014/2015 für Maike und Tanja Schilha nichts mehr im Wege.

Die beiden Schwestern freuen sich unheimlich auf die neue Saison und die bevorstehenden Aufgaben.

Nach einem sehr eindrucksvollen Vorbereitungslehrgang im Kreise des deutschen Elite- und Anschlusskaders brennen die beiden darauf, die neuen Erkentnisse in Taten umzuwandeln.

 

Neben Ex-Damen-Nationaltrainer Armin Emrich, der dem Kader in Fragen der Fitness zur Seite steht, erweiterte DHB Präsident Bernhard Bauer die Liste der namhaften Redner.

 

Ein besonderer Dank der Schilha-Schwestern gilt der SGA-Gesamtabteilung, die den Vereinsbus zur Anreise ins sachsen-anhaltinische Halberstadt für die württemberger-Delegation zur Verfügung stellte!



22.04.2014

Noch lange nicht genug….

 

Während für die Mannschaften der SGA die Saison weitestgehend zu Ende ist haben Maike und Tanja Schilha noch lange nicht genug. Das Osterwochenende verbrachten die beiden Schwestern in Berlin. Dort waren sie für die Teilnahme am Rookie-Cup nominiert worden. Bei diesem Turnier handelt es sich um eine von der DKB Handball-Bundesliga organisierte Veranstaltung, an der im 2 Jahres Rhythmus die besten 16 A-Jugendmannschaften Deutschlands, die einem Bundesligisten angehören (1. und 2. Liga) teilnehmen dürfen. Der Rookie-Cup ist somit Teil der Nachwuchsförderung der DKB Handball-Bundesliga.

Neben den Spielern sollen auch die Schiedsrichter gefördert werden. So reiste der DHB Schiedsrichterkader mit insgesamt 10 Gespannen und drei Verantwortlichen nach Berlin und nutzte die Maßnahme zur Weiterentwicklung junger Gespanne.

An insgesamt drei Turniertagen haben Maike und Tanja fünf Spiele auf top Jugend-Niveau mit großer Freude geleitet.

Weiter geht es für die beiden dann bereits am kommenden Wochenende. Hier steht als Höhepunkt der Saison die Teilnahme am Final Four der Damen bzw. der Jugend Deutschen Meisterschaft (weiblich A) an. Gemeinsam mit drei Eliterkader-Gespannen werden die Schilhas das Wochenende in Leipzig verbringen. Am Samstagabend dürfen die beiden Schwestern die Halbfinalpartie der weiblichen A Jugend zwischen der HSG Badenstedt und dem Thüringer HC leiten. Die Veranstaltung findet in der ARENA in Leipzig statt, in der auch am Sonntag die Finalspiele ausgetragen werden.

10.04.2014

 

Die Schilha-Schwestern haben es geschafft:

Nun sind sie offiziell EHF-Schiedsrichterinnen.

Mehr dazu auf der DHB-Seite unter:

http://dhb.de/detailansicht/datum/2014/04/10/artikel/maike-und-tanja-schilha-schaffen-aufstieg-in-ehf-kader.html

Intensive Wochenenden für Schilha – Schilha

Am gestrigen Sonntag gingen drei pfeif-intensive Wochen mit drei Doppeleinsätzen für Maike und Tanja Schilha zu Ende. Die beiden Argentälerinnen leiteten am letzten Februar-Wochenende das 1/8-Finale der deutschen Meisterschaft der weiblichen A Jugend zwischen Ketsch und Bad Schwartau und tags darauf die Erstligabegegnung zwischen Trier und dem Thüringer HC. Das erste März Wochenende verbrachten Maike und Tanja dann im Osten. Zunächst stand am Samstag die Zweitliga-Partie zwischen Halle und Zwickau auf dem Programm, bevor es am Sonntag direkt weiter nach Rödertal ging, die die Zweitliga-Begegnung gegen Kirchhof für sich entscheiden konnten. Abgeschlossen wurden die drei Doppel-Wochenenden durch den Einsatz im ¼-Finale der deutschen Meisterschaft zwischen Ketsch und Badenstedt und dem tags drauf folgenden Erstliga-Einsatz bei den Vulkan Ladies in Koblenz, die sich gegen Bensheim in ihrem ersten Spiel der Abstiegsrunde durchsetzen konnten.

Training auf die Bevorstehenden Tests in heimischer Halle

Maike und Tanja Schilha bereiten sich in Halberstadt auf die zweite Halbserie vor

 

Traditionell traf sich der DHB Frauen- und Nachwuchskader am vergangenen Wochenende zum Halbzeitlehrgang im sachsen-anhaltinischen Halberstadt. Die 7 Nachwuchs- und 4 Frauengespanne bereiteten sich dabei in den 3 Lehrgangstagen intensiv auf die bevorstehenden Aufgaben der Rückrunde vor.

Auf dem Lehrgangsprogramm standen neben einem Videotest auch athletische Tests, die Maike und Tanja erfolgreich absolvierten. Zudem wurde anhand von selbst erstellten Vorträgen in den Bereichen des passiven Spiels und der Erkennung von Schritten eine einheitliche Umsetzung weiter forciert.

 

Neben der regeltechnischen Besprechung einiger Themen referierte Jochen Beppler (Co-Trainer der Jugendnationalmannschaft) zum Thema Abwehrtaktik aus Sicht eines Trainers. Hierbei ging es maßgeblich um die Besonderheiten verschiedener Deckungsformationen.

 

Drei intensive Lehrgangstage liegen nun hinter den beiden argentäler Schiedsrichterinnen, die bereits am morgigen Mittwoch in der Erstligapartie zwischen Göppingen und Trier wieder aktiv werden dürfen.



Nur kurze Winterpause für SGA-Schiedsrichterinnen

 



Nur sehr kurz gestaltete sich die Winterpause für Tanja und Maike Schilha. Direkt nach den Weihnachtsfeiertagen ging es für die Beiden zum Turnier der Jugendnationalmannschaften nach Merzig. Dort findet alljährlich der 3-tägige Sparkassen-Cup statt.

Teilnehmer des Cups 2013 waren neben der Landesauswahl des Ausrichters HV Saar die Teams aus Polen, Finnland, Dänemark, Schweiz, Slowakei und Island sowie die DHB-Auswahl um den Trainer Christian Schwarzer, welche letztendlich das Turnier für sich entschieden konnte.

 

Gleich im neuen Jahr stand eine weitere große Herausforderung an . Vor über 3.200 Zuschauern durften die beiden Mädels das Derby in der 1. Bundesliga der Frauen zwischen Frisch Auf! Göppingen und der TUS Metzingen in der EWS Arena leiten.

 

Mit der PArtie HC Leipzig - Blomberg/Lippe ging es am Mittwoch direkt in die englische Woche. Auch die Halle in Leipzig war gut gefüllt und Tanja und Maike durften zum ersten Mal die Leipziger Arena kennenlernen.

 

Am Samstag mussten die Beiden dann nicht mehr so weit fahren. Beim "Bundesliga Superball 2014" in Konstanz stand das Spiel der 2. Bundesliga Damen zwischen Allensbach und Neckarsulm an. Auch ein paar Fans aus Argental fanden ihren Weg über den See und konnten beim Handball-Event in Konstanz 3 hochklassige Bundesliga-Spiele erleben.

 

Dieses Wochenende geht es gleich mit vollem Programm weiter. Am Samstag leiten die SGA-Schiedsrichterinnen die Partie Mainz-Bad Wildungen. Sonntag geht es auf direktem Weg nach Bad Homburg zum Spiel Ober-Eschbach - Kirchhof.

 

Am kommenden Wochenende trifft sich der DHB-Nachwuchs- und Frauenkader wie jedes Jahr zum Halbzeitlehrgang in Halberstadt. Dort müssen unter anderem Fitness-, Regel- und Videotests abgelegt werden.



Anna Otto in Aktion
Maike und Tanja Schilha auch international im Einsatz