SG Argental Handball
SG Argental Handball

Spielberichte E-Jugend

12.09.2016

 

Jugendtrainingslager in Laimnau

 

Schon fast traditionell fand am letzten Ferienwochenende wieder ein gemeinsames Trainingslager der E-, D- und C-Jugend statt. Knapp 40 Mädels trainierten von Mittwoch bis Samstag Kraft, Ausdauer, Koordination, Technik und Taktik. Am Donnerstag erklärte Schiedsrichterin Martina Dorfschmid die neuen und alten Handballregeln sowie die Schiedsrichterhandzeichen. Wie im letzten Jahr gab es auch wieder ein Torwarttraining mit Cathrin König (1. Mannschaft). Neben Handball ging es in den 3 Tagen auch darum als Mannschaft zusammenzuwachsen. Teamaufgaben und eine Vertrauensübung sollten das Mannschaftsgefühl stärken. Nach dem gemeinsamen Abendessen am Freitag mussten wir ein Programm improvisieren, da das Trainingsspiel der 1. Mannschaft abgesagt wurde. Spontan ging´s für alle nach draußen. Die E-Jugend machte eine kleine Schnitzeljagd durch Laimnau während D- und C-Jugend viel Spaß beim Versteckspielen im Dunkeln hatten. Das Highlight war auch in diesem Jahr wieder die Übernachtung in der Halle. Am Samstag wurde zum Abschluss Handball gespielt. Die E-Jugend machte ein kleines internes Turnier. Die C-Jugend gewann das Trainingsspiel gegen die Gäste aus Ailingen und die D-Jugend nahm am Jugendturnier in Friedrichshafen teil.

Vielen Dank an Martina Dorfschmid, Cathrin König, unsere Jugend- und Abteilungsleitung und vor allem natürlich an meine Trainerkolleginnen für ein gelungenes Trainingswochenende!

Antje Henle

 

___________________________________________________________________

 

 

 

Volksbank Tettnang eG sucht sportlich begabte Kinder

 

Zusammen mit  der SG Argental  VR-Talentiade-Sichtung am 16.04.2016

Bei der VR-Talentiade-Sichtung am 16.04.2016 dürfen Mädchen der Jahrgänge 2005und jünger zeigen, was in ihnen steckt. Die SG Argental und die Volksbank Tettnang organisieren zusammen ein Sportfest, bei dem besonders begabte Kinder für die Sportart Handball entdeckt werden sollen.

 

Die Veranstaltung in der Carl-Gührer-Halle gehört zur Sportförderung VR-Talentiade“. Die Volksbanken Raiffeisenbanken in Württemberg haben das Konzept im Jahre 2000 zusammen mit den württembergischen Sportfachverbänden der Sportarten Fußball, Handball, Leichtathletik, Ski, Tennis und Turnen aufgestellt. Im Jahr 2009 stieß dann noch die Sportart Golf hinzu. Seit 2010 finden diese Veranstaltungen auch in den benannten Sportfachbänden in Baden und Südbaden und somit in ganz Baden-Württemberg statt.

Im 16. Jahr der Kooperation beginnt die Veranstaltungsreihe nun mit der „VR-Talentiade-Sichtung“. Tettnang ist einer von rund 100 Veranstaltungsorten.

Die Gewinner des Talenttages in Tettnang erhalten bei der Siegerehrung durch einen Mitarbieter der Volksbank Tettnang Geschenke überreicht und werden konsequent weiter gefördert: Sie testen ihre Begabung anschließend bei den VR-Talentiade Bezirks-/Kreis- und Verbandsentscheiden. Jede Sportart führt diese Wettbewerbsstufe an einem zentralen Ort in Baden-Württemberg durch.

Die zwölf besten Sportler des jeweiligen Sportverbandes werden in das VR-Talentiade-Team berufen und machen bei den VR-Talentiade-Team-Tagen mit. Das Team darf die große Welt des Sports beim Training mit Stars oder bei einem internationalen Sportevent kennenlernen und wird anschließend in ein Betreuungskonzept eingebunden.

Zahlreiche Informationen, Berichte und Fotos sind auch unter: www.vr-talentiade.de zu finden!

 

                                     ___________________________________________________________________

 

 

 

13.09.2015

 

Trainingslager der SGA Handballjugend als Höhepunkt einer erfolgreichen Saisonvorbereitung

 

Mit Blick auf den Saisonstart der Handballerinnen der SG Argental am Samstag den 26.09.2015 schauen auch die Jugendmannschaften auf eine erfolgreiche Vorbereitung zurück. Von Mittwoch den 09.09.2015 bis Samstag den 12.09.2015 stand zum Abschluss das Trainingslager der E, D, C und A Jugend in der Laimnauer Argentalhalle auf dem Plan.

Stolze 45 Mädchen nutzten die letzten Tage ihrer Sommerferien, um sich mit Übungen zu Ausdauer, Kraft, Koordination, Angriff/Abwehrverhalten auf die kommende Saison vorzubereiten. Höhepunkte waren unter anderen das Torwarttraining mit Cathrin König, die Regelkunde mit Janina Hirscher (beide erste Damenmannschaft) sowie die Wahl der beiden Jugendsprecherinnen Leonie Wölfle und Eva Weiss.

Highlight des Trainingslagers war die Übernachtung von Freitag auf Samstag in der Halle. Nach einem gemeinsamen Abendessen machten sich die jungen Handballerinnen zur Nachtwanderung auf, welche durch die ein- oder andere Gruseleinlage der Argentaler Bären zu einem echten Erlebnis wurde.

Das Mixed Turnier am Samstag bildete den Abschluss eines rundum gelungenen Trainingslagers. Ein großes Dankeschön gilt allen Jugendtrainern und –leitern, Helfern und Sponsoren für die tolle Organisation und Durchführung.

 

Selina Nußbaumer

 

___________________________________________________________________

 

 

06.11.2012

Mit Handball in die Ferien

Der Freitag vor den Ferien stand für über 100 Tettnanger Zweitklässler ganz im Zeichen des Handballs. Die SG Argental und der TSV Tettnang veranstalteten in der Stadthalle den Handballaktionstag „Lauf Dich frei! Ich spiel’ dich an!“.

An diesem Schultag lernten die Grundschüler die Sportart Handball näher kennen. An verschiedensten Stationen konnten die Kids ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Ob Seilspringen, Hindernislauf, Rhythmusprellen oder Zielwerfen, die Schüler waren an jeder Station gefordert. Auch beim Aufsetzerball zeigten sie, wie gut sie schon mit dem Handball umgehen können.

„Eine gelungene Veranstaltung…, gut organisiert…, tolle Atmosphäre…, so die Meinungen der Lehrerinnen, die ihre Schützlinge begleiteten. Strahlende Augen und lachende Gesichter auf Seiten der Schüler und zufriedene Veranstalter. Am Ende des Vormittages gab es dann für jeden Teilnehmer ein Regelheft und ein AOK-Handballspielabzeichen.

Dieser Grundschulaktionstag ist keine Eintagsfliege. Wird er doch vom Handballverband Württemberg schon zum 4. Mal veranstaltet. Und nun auch in Tettnang.

Nun können der TSV Tettnang und die SG Argental nur hoffen, dass der eine Schüler oder die andere Schülerin Lust auf mehr Handball bekommen haben.

S.Teichmann
 

 

___________________________________________________________________
 
 
18.10.2012

„Lauf dich frei! Ich spiel‘ dich an!“ – Kinder lernen Handball kennen HVW-Grundschulaktionstag findet auch in der Stadthalle in Tettnang statt

Handball in den Grundschulen boomt: UEber 25.000 Maedchen und Jungen der zweiten Klassen aus insgesamt 551 Grundschulen in ganz Baden-Wuerttemberg beteiligen sich am Grundschulaktionstag, den die drei Handballverbaende in Baden-Wuerttemberg am Freitag, den 26. Oktober 2012, von 8:30 bis 11:45 Uhr bereits zum dritten Mal in dieser Form veranstalten. Auch in Tettnang beteiligen sich die Zweitklaessler der Schillerschule, Manzenbergschule und der Grundschule Kau, die von Mitgliedern der SG Argental und des TSV Tettnang betreut werden. An diesem Tag werden die Kids spielerisch an den Handballsport herangefuehrt und erhalten nach dem Absolvieren von sechs Koordinationsstationen und der Spielform „Aufsetzer-Handball“ das AOK-Spielabzeichen. „Diese Zahlen sind einfach sensationell und bedeuten gegenueber dem Vorjahr eine Steigerung von knapp 90 Schulen und knapp 4.000 Kindern“, ist HVW-Praesident Hans Artschwager (Hildrizhausen) fast sprachlos. Fuer das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Es werden Wienerle im Wecken und eine Flasche Sprudel fuer zusammen 1,50€ angeboten, sodass alle Kinder die Moeglichkeit haben etwas zu essen zu kaufen. Der Grundschulaktionstag findet in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium fuer Kultus, Jugend und Sport und unter der Schirmherrschaft von Kultusministerin Gabriele Warminski-Leitheußer sowie den oertlichen Handballvereinen statt. „Mein Dank gilt vor allem unseren Vereinen, die an diesem Vormittag ehrenamtliches Personal stellen und den Tag gemeinsam mit den Schulen organisieren und durchfuehren“, erklaert Hans Artschwager. Engagierte Unterstuetzung erfaehrt die landesweite Aktion auch durch die Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK), den Sparkassenverband Baden-Wuerttemberg sowie den Verein „Freunde und Foerderer des Handballs in Wuerttemberg“. Was 2009 mit rund 14.000 Maedchen aus 150 Schulen in Baden-Wuerttemberg am „Tag des Maedchenhandballs in der Schule“ im Rahmen des HVW-Projektes „2009 – Jahr des Frauen- und Maedchenhandballs“ begonnen hatte, brachte 2010, jetzt fuer Maedchen und Jungen, bereits 18.000 Kinder aus rund 400 Schulen auf die Beine. Im vergangenen Jahr beteiligten sich dann ueber 22.000 Schuelerinnen und Schueler in 464 Schulen. (Tamara Onderka / Tanja Pfahl)