SG Argental Handball
SG Argental Handball

Spielberichte 

Spielberichte Saison 2017/18:

 

29.03.2018

 

Die C- Jugend beendet die Runde als Staffelsieger

 

Zu ihrem letzten Heimspiel der Hallenrunde 2017/18 hatte die C-Jugend die 2. Mannschaft aus Feldkirch zu Gast. Bereits vor diesem Spiel war den Mädels der Platz an der Sonne nicht mehr zu nehmen.

Dennoch wollten alle Spielerinnen noch einmal eine gute Leistung vor heimischen Publikum zeigen. Bei toller Stimmung in der Halle starteten die Mädels ungewohnt nervös und vor allem zu Beginn überhastend mit einigen technischen Fehlern. So gestalteten sich die ersten 10 Spielminuten ausgeglichen (5:5). Anschließend fassten sich die SGA-Spielerinnen ein Herz und warfen in den folgenden acht Minuten 5 weitere Tore, ohne einen einzigen Gegentreffer zu bekommen. Bis zur Halbzeit schlichen sich wieder Fehler ein, so dass nur noch Feldkirch einen Treffer erzielen konnte. Mit dem Spielstand von 10:6 ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit startete genauso, wie die Erste aufgehört hatte. Die SG Argental spielte auf Tempo, da die Gäste aus Feldkirch ohne Auswechselspieler angereist war. Am Ende gewannen die Gastgeberinnen verdient mit 19:13. Die Mädels dürfen auf eine erfolgreiche und siegreiche Saison zurückblicken und auch neben dem Spielfeld ist eine tolle Truppe zusammengewachsen.

Nach dem Spiel hatten die Trainerinnen Bianca und Wiebke noch eine kleine Überraschung vorbereitet. An diesem Spieltag wurde ja kein Wimpel oder ähnliches vergeben, so haben die beiden Trainerinnen einen Kuchen für ihre Mädels gebacken, in Form ihres SGA Trikots mit der Nummer 1. Wir, Bibi und Wiebke, wir sind stolz auf euch Mädels!!

Nun steht das entscheidende Spiel noch bevor, die Ausspielung der Meisterschaft gegen den Staffelsieger Donau Bad Buchau. Termin und Ort ist zum jetzigen Zeitpunkt leider noch unbekannt.

 

 

Für die SGA spielten diese Saison erfolgreich: Sarah Wortmann (Tor), Lea Bohner, Lorena Empen, Guiliana Meßmer, Cäcilia Baur, Emma Brugger, Lina Straub, Isabell Abt, Veronica Metzler, Anna Schmid, Lara Rukavina, Yasmin Völkle, Sofie Bonfert und Lisa Kollmann

 

____________________________________________________________________________

 

 

 

17.02.2018

 

C- Jugend belohnt sich mit ihrem besten Spiel der Saison mit einem Sieg gegen den Verfolger aus Weingarten

 

Am Samstag, den 17. Februar 2018 empfingen die C-Mädels der SG Argental die dritte Mannschaft aus Weingarten in Laimnau. Der Spielort musste kurzfristig von Tettnang dorthin verlegt werden, da in Tettnang die Halle aufgrund eines Wasserschadens nicht benutzt werden konnte. Trotz der Verlegung fanden die Gäste und der Schiedsrichter den Weg nach Laimnau.

Die Grippewelle machte auch im Argental nicht Halt, mussten die Trainerinnen Bianca Fetz und Wiebke Krause gleich auf 5 Spielerinnen verzichten. Dennoch nahmen sich die Gastgeberinnen viel vor, wollten sie die unglückliche Niederlage im Hinspiel vergessen machen.

Dementsprechend starteten sie in die Partie. Die Abwehr zeigte von Beginn an, dass die zwei Punkte im Argental bleiben sollten. Erst nach 5 Minuten musste der erste gegnerische Treffer hingenommen werden. Im Angriff ließen die Mädels den Ball schnell und druckvoll laufen, so dass meist eine SGA-Spielerin erfolgreich zum Torabschluss kam. Das Spiel zeigte von beiden Seiten große Qualität, zehrte aber auch an den Kräften der einzelnen Spielerinnen. Zur Halbzeit konnte sich die SGA mit 16:11 absetzen.

Die Halbzeitpause nutzen beide Mannschaften, um nochmal Kraft zu tanken. Die heimischen Trainerinnen erinnerten nochmals an das Hinspiel, in dem man zur Halbzeit deutlicher führte und am Ende unglücklich mit einem Tor verlor.

Die Gastgeberinnen schafften es die gesamte zweite Hälfte, Weingarten immer mit mindestens 4 Toren auf Abstand zu halten. Der SGA gelang an diesem Tag im Angriff fast alles, auch eine offensivere Abwehr oder die Manndeckung bei Toptorschützin Lea Bohner hinderte sie an diesem Tag nicht am Tore werfen. Aber auch in der Abwehr zeigten die Mädels eine deutlich stabilere und konzentriertere Leistung als noch im letzten Spiel in Isny. Diese starke Mannschaftsvorstellung sicherte der SGA am Ende des Spiels 2 weitere Punkte auf der Habenseite. Mit dem Schlusspfiff trennten sich die beiden Mannschaften in einer fairen und vom Schiedsrichter sehr gut geführten Partie bei einem Spielstand von 32:26.

Mit diesem Sieg bleiben die C – Jugendmädels an der Tabellenspitze der Bezirksklasse Bodensee, haben sie 4 Minuspunkte Vorsprung auf die Verfolger aus Wangen und Friedrichshafen/ Fischbach. In den letzten 3 Spielen wollen sie an diese gute Leistung anknüpfen. Die nächste Chance dazu haben sie schon am kommenden Sonntag, wenn es zum vorletzten Auswärtsspiel nach Lindau geht.

 

Für die SGA spielten erfolgreich: Sarah Wortmann (Tor), Lea Bohner, Emma Brugger, Lina Straub, Isabell Abt, Veronica Metzler, Anna Schmid, Yasmin Völkle, Lara Rukavina und Lisa Kollmann

 

____________________________________________________________________________

 

 

 

04.02.2018

 

C- Jugend kommt mit Arbeitssieg zurück ins Argental

 

Am vergangenen Samstag reiste die C – Jugend der SG Argental nach Isny. Hoch motiviert wärmten sich die SGA Mädels auf, wollten sie mit einem weiteren Sieg dem Traum der Meisterschaft ein Stückchen näherkommen.

In den ersten 10 Minuten konnte sich keine Mannschaft absetzen. Zwar konnte die SGA im Angriff immer erfolgreich abschließen, in der Abwehr dagegen gab es große Abstimmungsschwierigkeiten. Immer wieder gelang es Isny, durch einlaufende Spielerinnen die Abwehr zu verunsichern und zu freien Würfen zu kommen. Nach einer Auszeit gelang es den Mädels kurzzeitig mit 2 Toren davon zu ziehen. Allerdings konnten die Gastgeberinnen diesen Vorsprung bis zur Halbzeitpause egalisieren.

Für die zweite Halbzeit nahmen sich die SGA Mädels viel vor, wollten sie die zwei Punkte auf keinen Fall liegen lassen. Jedoch lief am heutigen Tag in der Abwehr nicht viel zusammen, so dass die ersten 10 Minuten wieder ein Kopf-an-Kopf-Rennen waren. Isny legte vor, die SGA konnte nachziehen. Erst in der 35. Minute gelang der Befreiungsschlag und die SGA Mädels konnten erstmals wieder mit 2 Toren wegziehen. Diesen Vorsprung spielten die Gäste ganz clever und ruhig zu Ende, auch eine 2-Minuten Strafe konnten sie über die Zeit bringen. Am Ende durften sich die Mädels über einen 25:30 Sieg freuen, der unter der Rubrik „Arbeitssieg“ abgehakt wird. In den kommenden Trainingseinheiten muss nun dringend  an der Abwehrarbeit trainiert werden, damit nach der kurzen Fasnetspause dem nächsten Sieg gegen Weingarten 3 nichts im Wege steht. Denn da haben die Mädels vom Hinspiel noch was gut zu machen. Damals verlor man unglücklich mit einem Tor in Weingarten.

 

Für die SGA spielten erfolgreich: Isabell Abt (Tor), Lea Bohner, Anna Schmid, Lorena Empen, Guiliana Meßmer, Cäcilia Baur, Emma Brugger, Sofie Bonfert, Yasmin Völkle, Lara Rukavina und Lisa Kollmann

 

____________________________________________________________________________

 

 

28.01.2018

 

C- Jugend strauchelt gegen Weingarten 2, behauptet aber im Spitzenspiel in Wangen die Tabellenführung

 

Zu ungewohnter Zeit wurde am Mittwoch, 24.1. 2018 um 18.30 Uhr das Spiel gegen Weingarten 2 nachgeholt. Aus Tabellensicht her eine klare Sache, SG Argental auf Platz 1, Weingarten im hinteren Teil der Tabelle. Jedoch müssen die SGA Mädels einige Woche auf ihre starke Torhüterin Sarah Wortmann verzichten, die sich leider im Training ihren Finger gebrochen hatte. Auf diesem Weg hoffen alle, dass sie schnell wieder fit wird – gute Besserung. Sofie Bonfert und Isabell Abt erklärten sich sofort bereit, diese Lücke gemeinsam im Team zu schließen-dankeschön ihr zwei! 

Die Gastgeberinnen starteten ungewohnt nervös in die Partie. Immer wieder hatten sie Schwierigkeiten in der Abwehr die, eigentlich in C1 spielenden, "Borrmannschwestern" (gemeinsam warfen sie 17 der 28 geworfenen Tore!) fair aufzuhalten. So lag man nach 10 Minuten 3:6 zurück. Durch eine deutliche Leistungssteigerung konnte man bis zur Halbzeit auf 10:11 verkürzen. In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichen, ehe die SG Argental sich einen 2–Tore–Vorsprung herausspielen konnte. Leider war das noch nicht die Vorentscheidung in diesem Spiel. Denn bis zum Abpfiff konnten nur noch 5 Tore geworfen werden, zu oft scheiterte man frei vor dem gegnerischen Tor. Die Gäste hingegen konnten 11 weitere Tore für sich verbuchen. So verlor man an diesem Tag aufgrund einer zu schlechten Chancenverwertung mit 24:28. Wiedergutmachung konnte die C – Jugend gleich am kommenden Samstag in Wangen betreiben.

 

Am Samstag stand nämlich DAS Spitzenspiel der Saison an. Wangen 2 hatte ebenso wie die SGA bisher nur 4 Minuspunkte einstecken müssen. Den besseren Start erwischten die Gastgeberinnen aus Wangen. Immer wieder fanden sie Lücken in der SGA Abwehr und konnten die Ersatzkeeper bezwingen. Hervorzuheben ist, dass Isabell und Sofie ihre Sache hervorragend meisterten. Zu viele Pässe kamen zu ungenau, so dass Wangen nach 10 Minuten 5:3 vorne lag. Bis zur Halbzeit besannen sich die SG Argental wieder auf ihr Tempospiel und konnten auch in der Abwehr besser verteidigen. So gelang eine knappe ein Tore Führung zur Halbzeit. Für den zweiten Durchgang nahmen sich die Gäste viel vor, wollten sie unbedingt die Punkte mit ins Argental nehmen. So starteten sie auch entsprechend in die zweite Halbzeit und konnten nach 6 Minuten mit 4 Toren wegziehen. Diesen Vorsprung konnten sie bis zum Schluss verwalten, auch weil die Kräfte der Gastgeberinnen, die körperlich klar im Nachteil waren, mit zunehmender Spieldauer schwanden. Nach einem kämpferisch starken Spiel konnte die SGA den Platz als glücklicher Sieger verlassen. So dürfen sie weiterhin den Platz an der Tabellenspitze einnehmen. Nun gilt es konzentriert in die letzten Spiele der Saison zu gehen, möchte man den Platz auf keinen Fall mehr hergeben.

 

Für die SGA spielten erfolgreich: Sofie Bonfert, Isabell Abt (beide Tor), Lea Bohner, Lisa Breyer, Lorena Empen, Guiliana Meßmer, Cäcilia Baur, Emma Brugger, Lina Straub, Veronica Metzler, Lara Rukavina, Yasmin Völkle, Anna Schmid und Lisa Kollmann

 

 

 

27.11.2017

 

Dezimierter Kader lässt sich auch in Leutkirch nicht vom Siegen aufhalten

 

Am vergangenen Samstag reiste die C – Jugend mit nur 7 Spielerinnen nach Leutkirch. Cäcilia und Sofie erklärten sich netterweise bereit, an diesem Wochenende der B – Jugend, welche eine sehr schwere Aufgabe gegen den Tabellenführer Hard hatte, auszuhelfen. Der C- Jugendkader eigentlich groß genug, schrumpfte aufgrund von privaten Gründen und drei spontanen krankheitsbedingten Ausfällen für dieses Spiel auf 7 Spielerinnen.

Dennoch starteten die Mädels mit gewohnt hohem Tempo in die Partie, auch mit der Erkenntnis, dass Leutkirch lediglich eine Spielerin mehr zur Verfügung hatte. Das erste Tor konnte zwar der Gastgeber für sich verbuchen, das sollte aber die letzte Führung in diesem Spiel für Leutkirch gewesen sein. Danach gelang es der SGA Abwehr, Leutkirch zu Fehlpässen zu zwingen. Diese Bälle wurden in schnelle Gegentore umgewandelt. Aber auch im Positionsangriff konnten die SGA Mädels die, für eine Jugend sehr ungewöhnliche 6:0 Abwehr auseinanderspielen und die Lücken wurden toll angelaufen. Zur Halbzeit verschafften sich die Spielerinnen der SG Argental eine 6-Tore-Führung.

In der zweiten Spielhälfte kam mehr Bewegung im Angriff bei den Spielerinnen der TSG Leutkirch auf, so dass die SGA Abwehr leichte Abstimmungsschwierigkeiten hatte. Letztendlich war der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, auch weil im Angriff konsequent abgeschlossen wurde. Am Ende verdienten sich die Mädels einen 16:28 Sieg an diesem Tage. Nun hat die C – Jugend 2 Wochen spielfrei. Pause gemacht wird aber nicht, bereits am Mittwoch messen sich die Mädels gegen die C-Jugend des TV Weingarten 1, welche diese Saison in der Landesliga antritt. Am Samstag, den 2.12.2017 macht die gesamte SGA Abteilung Handball einen Ausflug zur Frauen WM nach Bietigheim. Dort können sich die Mädels bestimmt das ein oder andere abschauen ?

Am Samstag, den 16. Dezember findet dann der letzte Heimspieltag des Jahres 2017 in Tettnang statt. An diesem Tag wird die C – Jugend wiederum auf die TSG Leutkirch treffen. Gelingt den Mädels erneut ein Sieg, dürfen sie den Jahreswechsel an der Tabellenspitze genießen.

 

Für die SGA spielten erfolgreich: Sarah Wortmann (Tor), Lea Bohner, Lorena Empen, Emma Brugger, Isabell Abt, Lara Rukavina und Yasmin Völkle

 

____________________________________________________________________________

 

 

19.11.2017

 

C- Jugend bleibt nach weiteren Siegen an der Tabellenspitze

 

Nach 8 gespielten Partien der laufenden Saison 2017/2018 steht die C – Jugend der SG Argental ganz oben in der Tabelle. Vergangene Woche mussten die Mädels gleich zwei Mal ran. Unter der Woche traf man auf den TSV Lindau, der am Mittwochabend zu Gast in der Tettnanger Halle war. Die Gastgeberinnen waren von Anfang an hell wach und konnten nach 10 Minuten bereits mit 9:2 in Führung gehen. Durch schnell und schön herausgespielte Torchancen wurde bis zur Pause eine 10-Tore-Führung herausgespielt. Auch in der zweiten Spielhälfte stand die Abwehr gut, so dass der Sieg zu keiner Zeit in Gefahr war. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften beim Spielstand von 31:13.

Mit diesem guten Gefühl reiste die C – Jugend am Sonntag nach Weingarten, wohl wissend, dass man hier die bisher einzigen Punkte gegen den TV Weingarten 3 liegen gelassen hatte. An diesem Tag war jedoch der TV Weingarten 2 der Gastgeber. In der ersten Viertelstunde tasteten sich die beiden Mannschaften vorsichtig ab. Die Phase war auch geprägt von vielen technischen Fehlern. In diesem Spielabschnitt konnten sich die SGA Mädels nicht absetzen, auch weil sie sich zu viele Fehlwürfe leisteten. Ein dünnes 4 Tore Polster nahmen sie dennoch mit in die Halbzeitpause. Die Trainerinnen forderten in der Kabine die Spielerinnen auf, ihre technischen Fehler zu minimieren und sich im Abschluss für schöne Kombinationen zu belohnen. Diese Vorgaben wurden sofort prima umgesetzt, so dass die SGA Mädels bereits 5 Minuten später auf 10:21 davongezogen waren. Auch in der Abwehr zeigten die Mädels eine Leistungssteigerung, so ließen sie in der zweiten Hälfte nur noch 6 Gegentreffer zu. Mit dieser deutlichen Leistungssteigerung belohnen sich die Spielerinnen mit dem siebten Sieg in Folge (16:30). Daher reisen sie kommendes Wochenende als Tabellenführer nach Leutkirch, wo sie ihr letztes Vorrundenspiel bestreiten werden.

 

Für die SGA spielten erfolgreich: Sarah Wortmann (Tor), Lea Bohner, Lisa Breyer, Lorena Empen, Guiliana Meßmer, Cäcilia Baur, Emma Brugger, Lina Straub, Isabell Abt, Veronica Metzler, Lara Rukavina, Anna Schmid, Yasmin Völkle, Sofie Bonfert und Lisa Kollmann

___________________________________________________________________________

 

 

8.10.2017

 

C- Jugend gewinnt auch ihr zweites Heimspiel mit 24:19

 

Zu ihrem zweiten Heimspiel empfing die C – Jugend der SG Argental die zweite Mannschaft der MTG Wangen. Zwar begegneten sich die beiden Mannschaften bereits auf dem Vorbereitungsturnier in Friedrichshafen, dennoch konnte kein Team als Favorit in die Partie gehen. Die SGA gewann damals das Spiel knapp, die Gäste können dagegen aber in der laufenden Runde noch eine weiße Weste vorweisen und sie gewannen ihre Spiele bisher sehr deutlich. So wurde ein spannendes Spiel erwartet.

Die Trainerinnen Bianca Fetz und Wiebke Krause hatten an diesem Tag eine volle Bank zur Verfügung, so lautete das Motto „Tempohandball“. Die Partie begann auf beiden Seiten sehr durchwachsen, freie Würfe wurden vergeben und viele technische Fehler wurden gemacht. Nach zehn Minuten hatten sich die Gastgeberinnen gefangen und konnten auf 5:2 davonziehen. In der Abwehr wurden einige Bälle entschärft und mit schnellen Pässen nach vorne im gegnerischen Tor untergebracht. Bis zur Halbzeit wurde ein beruhigender Vorsprung von sieben Toren herausgespielt. So stand es nach 25 Minuten 15:8.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich ein ähnliches Bild. Mit schnellen Ballgewinnen gelang der SGA Kontertore, allerdings wurden in der Abwehr nicht konsequent alle Lücken geschlossen und die Mädels aus Wangen ließen nicht locker. So mussten die SGA Mädels in Hälfte zwei 11 Gegentore hinnehmen. Dennoch war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet und am Ende durften sich die Mädels über zwei weitere Punkte auf der Habenseite freuen.

Nächstes Wochenende steht wieder ein Heimspiel an, dann hat die SG Argental die Mädels aus Friedrichshafen/ Fischbach zu Gast. Dieses Spiel findet um 14 Uhr in Laimnau statt.

 

Für die SGA spielten erfolgreich: Sarah Wortmann (Tor), Lea Bohner, Lisa Breyer, Lorena Empen, Guiliana Meßmer, Cäcilia Baur, Emma Brugger, Lina Straub, Isabell Abt, Veronica Metzler, Lara Rukavina, Yasmin Völkle, Sofie Bonfert und Lisa Kollmann

____________________________________________________________________________

 

 

 

25.09.2017

 

C- Jugend gewinnt ihr erstes Heimspiel souverän mit 25:6

 

Am vergangenen Sonntag bestritt die C – Jugend der SG Argental ihr erstes Heimspiel der neuen Saison. Nachdem sie eine Woche zuvor das Auswärtsspiel in Weingarten in der 2. Hälfte völlig unerwartet aus der Hand gegeben hatte, brannten die Mädels auf Wiedergutmachung.

Zu Gast an diesem Tag waren die Spielerinnen aus Isny. Auch sie mussten sich am ersten Spieltag gegen Feldkirch geschlagen geben. Die Gastgeberinnen starteten mit einem sehr hohen Tempo in die Partie. Die Abwehr der Mädels war sehr darauf fokussiert viele Ballgewinne zu erarbeiten, dies gelang die gesamte Spielzeit von 50 Minuten über sehr gut und es machte Freude dabei zu zuschauen. Diese gute Abwehrarbeit ließ in der 1. Halbzeit lediglich 4 Gegentore zu.

Im Angriff der SGA Mädels lief an diesem Tag auch alles zusammen, schöne Kombinationen wurden mit erfolgreichen Torabschlüssen belohnt. So ging man mit einem Spielstand von 14:4 in die Halbzeitpause. Die Trainerinnen warnten in der Pause davor nicht wieder nachzulassen, denn jeder in der Kabine hatte die 2. Halbzeit von Weingarten im Hinterkopf. Jedoch waren die Bedenken an diesem Tag zu jeder Zeit unberechtigt. Im Gegenteil, sogar auch die zweite Halbzeit war sehr sehenswert und alle Spielerinnen erbrachten bis zum Schlusspfiff hervorragende Leistungen. So konnte die 2. Halbzeit sogar mit 11:2 gegen einen unermüdlich kämpfenden Gegner gewonnen werden. Über das Endergebnis 25:6 freuten sich alle Beteiligten. Nach einer einwöchigen Spielpause empfängt die C – Jugend am Samstag, den 7. Oktober 2017 die zweite Mannschaft aus Wangen ebenfalls in der heimischen Halle.

 

Für die SGA spielten erfolgreich: Sarah Wortmann (Tor), Lea Bohner, Lisa Breyer, Lorena Empen, Lara Rukavina, Emma Brugger, Lina Straub und Isabell Abt

 

 

 

Saison 2016/17

06.11.2016

 

C- Jugend will endlich ihren 2. Saisonsieg einfahren

 

Die C-Jugend der SG Argental musste nach den zwei Heimspielniederlagen gleich vier Mal auswärts antreten. Nachdem sie in Feldkirch eine deutliche Niederlage von 29:17 hinnehmen musste, kehrten die Mädels aus Bad Saulgau mit einem 4-Tore Rückstand zurück. Sie zeigten in beiden Partien, dass sie in die Bezitksliga gehören, auch wenn es im Moment oft noch nicht für die komplette Spielzeit reicht. Im darauffolgenden Auswärtsspiel in Weingarten zeigte die Mannschaft bisher ihre beste Saisonleistung und belohnte sich endlich mit den ersten 2 Punkten. Leider konnten sie im nächsten Spiel in Langenau/Elchingen nicht an diese Leistung anknüpfen. Dort verloren sie unnötig und knapp mit 21:19. Ob es an der langen Anfahrt oder an der Tagesform lag, ist nicht klar. Wenn sie aber im anstehenden Heimspiel gegen die MTG Wangen gewinnen möchten, muss sich wieder an die Stärken erinnert und vor allem die vielen technischen Fehler abgestellt werden. Daran wird diese Woche im Training weiter fleißig gearbeitet.

Heute begrüßen wir unsere Gäste aus Wangen und den Schiedsrichter der Partie, ebenso natürlich alle Fans in der Halle, welche unsere Mädels hoffentlich lautstark unterstützen um endlich den zweiten Sieg einzufahren.

 

 

___________________________________________________________________

 

 

25.9.2016

 

C- Jugend startet mit einer Niederlage in die Bezirksligasaison

 

Am vergangenen Samstag eröffnete die C-Jugend der SG Argental den ersten Heimspieltag in dieser Saison in der Carl-Gührer-Halle in Tettnang. Sie empfing die 2. Mannschaft aus Biberach.

Um 16 Uhr wurde das Spiel angepfiffen und die SGA konnte mit einer kompletten Bank von 14 Spielerinnen auflaufen. Das Spiel verlief bis zur 8. Minute ausgeglichen, ehe Biberach das Tempo im Angriff anzog und immer mehr Zweikämpfe gewinnen konnte. Aber auch die Gastgeberinnen kamen im Angriff besser in Schwung und fanden Lücken und Wege durch die sehr offensive Abwehr. Dennoch gelang es der SGA nicht, näher als 2 Tore an die Biberacherinnen heranzukommen. So trennten sich die beiden Mannschaften mit 9:12 zur Halbzeitpause. Zwar konnte die SGA das erste Tor in der zweiten Halbzeit erzielen, dieses sollte allerdings für längere Zeit das Letzte sein. Biberach baute ihren Vorsprung stetig aus, den sie bis zum Schluss mit 5 Toren Unterschied halten konnten. Am Ende der 50 Minuten trennten sich die beiden Mannschaften mit 20:25 und Biberach nahm verdient die Punkte mit aus dem Argental. Nun gilt es, an der Spritzigkeit der Spielerinnen zu arbeiten und die vielen technischen Fehler im Training abzustellen. Denn nächsten Samstag steht schon das nächste Heimspiel auf dem Programm. Dort empfängt die C-Jugend der SGA die Spielerinnen aus Hard, welche sich im Sommer souverän für die Bezirksliga qualifizierten. Unterstützen Sie unsere Mädels in der eigenen Halle, so dass die 2 Punkte diesmal im Argental bleiben. J

 

Für die SGA spielten: Sarah Looser (Tor), Marie Dollmann, Lisa Breyer, Josefin Burtscher, Sarah Mayer, Cäcilia Baur, Leonie Wölfle, Mia Bentele, Yeldem Sir, Sofie Bonfert, Eleah Seemann, Lara Rukavina,  Lea Bohner und Nicole Hatzing.

 

___________________________________________________________________________

 

12.09.2016

 

Jugendtrainingslager in Laimnau

 

Schon fast traditionell fand am letzten Ferienwochenende wieder ein gemeinsames Trainingslager der E-, D- und C-Jugend statt. Knapp 40 Mädels trainierten von Mittwoch bis Samstag Kraft, Ausdauer, Koordination, Technik und Taktik. Am Donnerstag erklärte Schiedsrichterin Martina Dorfschmid die neuen und alten Handballregeln sowie die Schiedsrichterhandzeichen. Wie im letzten Jahr gab es auch wieder ein Torwarttraining mit Cathrin König (1. Mannschaft). Neben Handball ging es in den 3 Tagen auch darum als Mannschaft zusammenzuwachsen. Teamaufgaben und eine Vertrauensübung sollten das Mannschaftsgefühl stärken. Nach dem gemeinsamen Abendessen am Freitag mussten wir ein Programm improvisieren, da das Trainingsspiel der 1. Mannschaft abgesagt wurde. Spontan ging´s für alle nach draußen. Die E-Jugend machte eine kleine Schnitzeljagd durch Laimnau während D- und C-Jugend viel Spaß beim Versteckspielen im Dunkeln hatten. Das Highlight war auch in diesem Jahr wieder die Übernachtung in der Halle. Am Samstag wurde zum Abschluss Handball gespielt. Die E-Jugend machte ein kleines internes Turnier. Die C-Jugend gewann das Trainingsspiel gegen die Gäste aus Ailingen und die D-Jugend nahm am Jugendturnier in Friedrichshafen teil.

Vielen Dank an Martina Dorfschmid, Cathrin König, unsere Jugend- und Abteilungsleitung und vor allem natürlich an meine Trainerkolleginnen für ein gelungenes Trainingswochenende!

Antje Henle